Open/Close Menu Unterstützung und Förderung der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde
Bauabschnitt 1
Ab März 2020 wird das ALL IN im großen Stil umgebaut. Ziel ist es, den gesamten Raum des Jugendhauses zu nutzen. Dadurch soll den Jugendlichen einen einladender und Heimat gebender Ort geboten werden, an dem sie Spaß haben und sich entfalten können. Am Ende der geplanten vier Bauabschnitte werden offene und christliche Angebote sich nicht mehr im Wege stehen. Die Nutzungsmöglichkeiten der Räumlichkeiten werden sich erheblich vergrößert haben.

Bauabschnitt 1: Ein bisher ungenutzter Raum im vorderen Bereich wird unterteilt und zur Hälfte als Küche ausgebaut. Lebensmittel und Getränke werden zukünftig über eine Theke direkt aus der Küche ausgegeben. Der bisherige Sofaraum wird zur anderen Hälfte des genannten Raumes sowie zum bisherigen Barraum geöffnet. Der Billardtisch zieht in den neuen Raum um, der bisherige Billardraum verbleibt als flexibler Gruppenraum erhalten.
Im Zuge des ersten Bauabschnitts werden Elektronik und Heizungsanlage erneuert.
Umsetzung: Anderthalb Wände werden eingerissen, die übrigen Wände von Putz befreit. Decken und Böden der beiden Räume werden entfernt. Eine neue Wand wird eingezogen. Decken,  Böden und Putz werden erneuert. Die Heizungsanlage wird neu geplant. Die Elektroinstallation wird neu geplant und aufgebaut.
Auswirkungen: Für diesen Bauabschnitt muss ALL IN samstags ausfallen. Der Teenkreis findet im Kinderhaus statt.

Bauabschnitt 2: Im bisher nur als Abstellraum genutzten Bereich des Hauses sowie im ehemaligen Billard/Playstation-Raum entsteht ein großer Gruppenraum für Gruppenangebote wie Teenkreis, TEN SING u.a. In diesem Bereich werden auch ein Heizungsraum, ein Elektroraum sowie ein Abstellraum für die Gartengeräte eingerichtet.
Umsetzung: Der betreffende Bereich wird freigeräumt, anschließend werden zahlreiche Zwischenwände entfernt. Decken, Böden und Putz werden entfernt. Decken,  Böden und Putz werden erneuert.
Auswirkungen: Bei diesem Bauabschnitt wird die Jugendarbeit nicht beeinträchtigt.

Bauabschnitt 3: Die Trennwand zwischen dem bisherigen Barraum und dem neuen Gruppenraum wird entfernt. Dabei muss auch die bestehende Decke des Barraums entfernt und neu aufgebaut werden.
Umsetzung: Der Bereich wird freigeräumt, die Decke wird entfernt, anschließend wird die Zwischenwand entfernt. Die Decke wird erneuert.
Auswirkungen: Während diesem Bauabschnitt kann die Jugendarbeit mit Einschränkungen weiter stattfinden.

Bauabschnitt 4: Der bisherige Billardraum wird dem Renovierungsstand der anderen Räume angepasst. Hierzu wird auch hier die Decke entfernt und neu aufgebaut. Die Zwischenwand zum neuen Raum hin muss bis zur neuen (höheren) Decke erhöht werden. Voraussichtlich wird auch der Boden erneuert.
Umsetzung: Der Raum wird freigeräumt, die Decke wird entfernt, anschließend wird die Zwischenwand erhöht. Die Decke wird erneuert.
Auswirkungen: Bei diesem Bauabschnitt wird die Jugendarbeit nicht beeinträchtigt.

Noch Fragen?
Gerne an Georg Litty (Tel. 01590 8692950) oder unseren „Bauleiter“ Franz Kirsten.
Wir freuen uns auch über alle, die noch mitarbeiten und mitgestalten wollen.

© 2014 Lebenswasser- e.V.